top of page
  • AutorenbildBeate

Warum denkst du, dass das Leben leicht sein muss?





Woher kommt eigentlich der Glaube, dass das Leben immer leicht sein muss? Hast du dich jemals gefragt, warum wir häufig davon ausgehen, dass uns alles mühelos in den Schoß fallen sollte?

Es wäre doch langweilig, wenn wir keine Herausforderungen hätten, an denen wir wachsen können.


Ich kann das Thema Eigenverantwortung gar nicht oft genug anschneiden. In einem meiner letzten Post habe ich im Zusammenhang mit meiner Madagaskar Reise darüber berichtet.


Du hast den Beitrag verpasst? Hier findest du ihn: https://www.facebook.com/share/p/dQtTDD8dhTFbT8Wo/


Heute habe ich für dich ein Beispiel im Gepäck, das dein Verhalten in drei simple Schritte runterbricht.


Das kann dir helfen, in deinen Erlebnissen und Reaktionen auch mal einen Schritt zurückzugehen und darüber zu reflektieren, welche Möglichkeiten du in einer Situation hast.


Lass uns einen Blick auf das ABC-Modell werfen. Das ist sooo spannend!


Es beginnt oft damit, dass etwas passiert, das dich ärgert oder enttäuscht.



A - Action: Der Verlust des Jobs, das Ende einer Partnerschaft, eine zerbrochene Freundschaft.


Dann springst du gedanklich auch schon gleich zu C. Den Konsequenzen.


C – Consequence: Ohne dich gedanklich ausreichend mit dem Glauben dazwischen zu befassen, ziehst du deine Konsequenz. Du machst deinem Partner eine Szene, dein Chef kriegt eine Wutmail.


Aber was wäre, wenn du einmal einen Schritt zurück gehst? Was war denn überhaupt deine Erwartungshaltung? Welcher Glaubenssatz steckt dahinter? Und wie soll eine dritte Person das überhaupt wissen, wenn du möglicherweise gar nicht kommuniziert hast?


B – Believe: Was glaubst du, wie es sein sollte?

Aus meiner Sicht eine typische „Frauenkrankheit“. Wir überspringen oft B, ohne uns selbst zu reflektieren und unsere tiefen Glaubenssätze zu hinterfragen. Ob es um die Position im Job oder die Rolle in einer Beziehung geht. Wir neigen dazu, von der Handlung zur Konsequenz zu springen.


Stell dir vor, deine Erwartungen werden nicht erfüllt, und du reagierst wütend oder traurig. Vielleicht wäre es sinnvoller, einen Schritt zurückzugehen und zu fragen: Warum? Woher kommt diese Emotion? Vielleicht kennt dein Chef oder dein Partner deine Erwartungshaltung gar nicht.


Diese Tendenz, die eigene Unzufriedenheit zu unterdrücken, ist aus meiner Sicht wirklich weit verbreitet. Wir neigen dazu, den Mund nicht aufzumachen und auszudrücken, was uns wirklich beschäftigt. Doch in dem Moment, in dem wir beginnen, uns zu artikulieren, können wir die Grundlagen für eine ehrliche Kommunikation legen.


Schließlich sollten wir uns alle immer wieder bewusst machen, dass das Leben nicht immer nur rosarot ist. Und die Vorstellung, dass es so sein sollte, führt zwangsläufig zu Enttäuschung. Ganz besonders dann, wenn wir den Schritt des Glaubens (B) überspringen.


Es ist Zeit, unsere Überzeugungen zu überdenken und realistische Erwartungen zu setzen. Nur so können wir die Grundlage für ein erfülltes Leben schaffen.

Du hast keine Ahnung, wo du ansetzen sollst? Und manchmal überfordern dich deine eigenen Erwartungen? Du weißt vielleicht auch gar nicht, woher die Glaubenssätze kommen, die dich immer wieder blockieren oder dafür sorgen, dass du in die oben beschriebene Situation kommst?


Ich habe im Herbst 2023 mit der Ausbildung zum „Spiritual Life Coach® by Laura Malina Seiler“ begonnen. Vielleicht hast du ja Lust auf einen persönlichen Austausch.


DERZEIT SUCHE ICH NOCH EINIGE TESTKUNDEN UND BIETE DAHER KOSTENFREIE COACHING-SESSIONS AN.

Gemeinsam gehen wir tiefer. Wir schauen uns an, welche Herausforderungen deinen Alltag gerade noch begleiten und arbeiten an der Ursache.


Ich arbeite bereits seit einigen Jahren energetisch u. a. mit Tarot und Angelic Reiki. Dadurch konnte ich schon vielen KlientInnen helfen, schwierige Entscheidungen zu treffen.


Als Spiritual Life Coach® helfe ich dir nicht nur bei akuten Fragen, sondern bei den Grundsätzen, die dich täglich begleiten.


Du hast Interesse an einer kostenlosen Coaching-Session? Dann schreib mir eine Mail an: beate.meyer@paderborn.com 🥳


Ich freu mich von dir zu hören.


Alles Liebe für dich,

Beate. 💃🏽💃🏽💃🏽


14 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page