top of page
  • AutorenbildBeate

Ich fühle mich gerade ein bisschen wie Maria Magdalena 🤪

Aktualisiert: 20. Juli 2023

Sie ist die wilden freie Frau - "der 13. Apostel" (wieder diese wunderschöne Zahl). Sie war immer an der Seite von Jesus. Sie war seine Vertraute und Wegbegleiterin. Sie ist die Zeugin seiner Auferstehung, als die Jünger sich noch in Todesangst verstecken, suchte sie sein Grab auf und fand es leer.


Gleichzeitig wurde sie von der Kirche verunglimpft als "Hure" und "schmutzig"....

„Die Frage ist: Hätte es ohne Maria Magdalena je eine christliche Kirche gegeben? War sie die entscheidende Person, die bewirkte, dass die von Jesus begründete Bewegung nach seiner Kreuzigung fortbestand und nicht zerfiel?“ schreibt Silke Petersen. 🙄


Also sollte die Kirche vielleicht eher dankbar sein, dass es diese wundervolle Frau überhaupt gab? 😆



Warum kann/darf die Frau nur entweder Hure oder Heilige sein? Aber auf gar keinen Fall selbst bestimmt!


Wovor hat der Mann solche Angst? Ist es wirklich unsere weibliche sagenumwobene Unberechenbarkeit oder ist es einfach nur der Tatsache geschuldet, dass er weiß, dass wir Frauen die Welt beherrschen könnten, wenn wir es nur wollten.... 😉🥳🤭


Aber das wollen wir ja gar nicht. Es gibt nicht nur ein "entweder oder"! Es kann nur funktionieren mit einem "sowohl als auch". Yin und Yang, Sonne und Mond, süß und salzig, leben und leben lassen.... DAS macht es doch aus! Gleichberechtigt und mit Respekt! Whoop whoop..... 💃💃💃


Habt einen zauberhaften Tag.

Alles Liebe,

Beate.



P. S.: Komme gern in meine Facebook-Gruppe. Ich freu mich, wenn wir in Kontakt bleiben 🥰

Abonniere auch gern meinen Newsletter.


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page