top of page
  • AutorenbildBeate

Das Problem mit der Spiritualität

Aktualisiert: 31. März 2023


Würdest du dich als spirituellen oder wenigstens spirituell angehauchten Menschen bezeichnen?

Ich sehe den Begriff mittlerweile etwas kritisch.

Die Spiritualität ist ein Thema, das viele Menschen auf der ganzen Welt fasziniert.


Die Frage nach einer höheren Wahrheit. Einer wahrhaftigen Verbindung mit dir selbst. Und vor allem die Suche nach einer tieferen Bedeutung des Lebens.

Viele Menschen finden in der Spiritualität Trost. Inspiration. Und einen Sinn für ihr Leben.


Doch trotz der vielen positiven Aspekte gibt es auch eine dunkle Seite. Diese bleibt jedoch oft unausgesprochen.

Daher meine Frage an dich: Wie stehst du dazu?


Ist die Spiritualität für dich eine Blase zur Flucht aus der Realität? Hast du schon mal versucht, Probleme zu verdrängen, statt sie zu lösen?


Diese Art von Flucht kann nämlich ganz schön gefährlich sein.


Du setzt dich nicht mit deinen tatsächlichen Herausforderungen auseinander. Stattdessen lenkst du deine Aufmerksamkeit auf die spirituelle Welt. So verlierst du schnell den Blick auf die Realität. Du suchst nach Antworten auf spirituelle Fragen. Gleichzeitig ignorierst du die praktischen Aspekte deines Lebens.


Wie gehst du deine Probleme an? Suchst du nach Lösungen? Oder flüchtest du lieber in die Träumerei aus Geborgenheit und Sicherheit?


Durch diese Art von Illusion fällt es dir schwer, dich auf die Realität zu konzentrieren. Die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen.

Denn so kannst du alles abwälzen auf die höheren Mächte. Auf das Universum.


Die Folge: deine Probleme verschlimmern sich. Du fühlst dich von der Welt isoliert. Beziehungen werden holprig. Dein Berufsleben leidet.

Dadurch verkriechst du dich noch weiter und der Teufelskreis nimmt seinen Lauf…


Es ist wichtig, dass du dein Leben ganzheitlich betrachtest.

Nur so kannst du eine starke Verbindung zu dir selbst aufbauen. Und zu deiner Umwelt. Nur so steht dir ein erfülltes und glückliches Leben offen.


Ich verfolge daher mit meiner Arbeit ein holistisches Prinzip.


Die Spiritualität ist ein Teil davon. Allerdings verwende ich lieber den Begriff “Energiearbeit”.

Denn alles ist Energie.


Und wir dürfen alles mit einbeziehen: Körper, Geist und Seele.

Wenn ich den Körper nicht dazu nehme und Dinge entlade, komme ich nicht in die Spiritualität.


Denn dein Körper merkt sich alles.

Alles Erlebte wird in deinen Zellen gespeichert.


Was der Geist verdrängt, zahlt dir dein Körper irgendwann heim.

In der Spiritualität vereint sich alles. Wir sind alle eins. Wir sind nicht getrennt.

Wir gehen in Verbindung mit Personen. Wundern. Der Energie des Lebens.


Ich bin davon überzeugt, dass sie in Zukunft ein großer Bestandteil des Lebens sein wird.

Um unser eigenes Lebensgefühl und unsere Identität aufzuwerten.

Das moderne Leben wird sich orientieren an Nachhaltigkeit und Qualität.


Spiritualität ist eine Wahrheit, die von innen herauskommt. Intuition und Weiblichkeit.


Es geht darum, die Energie in Bewegung zu bringen und zu lenken.


Denn auch unsere Welt ist ständig in Bewegung. Und was es mit dieser Bewegung auf sich hat, zeige ich dir in meinem nächsten Post. 🙂 Whoop whoop! 💃💃💃


Alles Liebe für dich,

Beate.



P. S.: Komme gern in meine Facebook-Gruppe. Ich freu mich, wenn wir in Kontakt bleiben 🥰

Abonniere auch gern meinen Newsletter.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gedanken

Comments


bottom of page